Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


koautoren

Home / Handbuch / weitere Funktionen / Arbeiten mit Koautoren

Die Software ist in erster Linie für Einzelnutzer gedacht. Es gibt eine einfache technische Lösung, die parallele Veränderungen am Datenbestand verhindern soll, aber diese Lösung ist weniger wasserdicht, als man vielleicht wünscht.

Auf der Seite portable Software wird beschrieben, wie man die Software über Cloud-Dienste wie Dropbox synchronisieren kann. Diese Idee kann man einsetzen, um gemeinsam mit Koautoren an einem Text zu arbeiten und Bibliographix zur Generierung des Literaturanhangs zu verwenden.

Das funktioniert, wenn man sich abspricht, wer den Text wann bearbeitet. Je nach Text- und Datenbankgröße dauert das Synchronisieren vielleicht 30 Sekunden, d.h. Alice in Aachen speichert ihre Änderungen ab und beendet Bibliographix. Bob in Berlin bekommt das eine halbe Minute später mit. Wenn er aber schon nach 20 Sekunden Bibliographix startet, arbeitet er noch mit einem alten Datenbestand. An der Stelle ist der Schreibschutz nicht wasserdicht, weil die Synchronisierdienste ein paar Sekunden Zeit brauchen.

Für eine sehr eng getaktete parallele Arbeit an einem Text durch mehrere Autoren ist Bibliographix also keine gute Wahl.

koautoren.txt · Zuletzt geändert: 2023/02/04 09:39 von winkelhake